Ben Furman: Lösungsfokussierte Gesprächsführung Live – The Art of Asking Good Questions MASTER SERIES

Start: 22. Februar 2022

Dauer

2 Tage

Daten

Di–Mi 22.–23. Februar 2022

Ort

Basel – Präsenz (ev. online)

Zeit

Beginn 9 Uhr, Ende 17 Uhr

Preis

CHF 780.–

Inhalt

Lösungsfokussierung, Führung, Coaching, Teamentwicklung, Mediation, Selbstmanagement

Lösungsfokussierung als Kunst

Dem Virtuose und Zauberer der Lösungsfokussierung bei der Arbeit zuschauen

Ben Furman ist vielleicht der kreativste und humorvollste Pionier und Weiter-Entwickler der lösungsfokussierten Gesprächsführung. Der Psychiater und Psychotherapeut gründete zusammen mit Tapani Ahola 1986 das Helsinki Institut für Kurzzeittherapie. Zusammen haben sie viele innovative Programme für Therapie, Coaching, Teamentwicklung, Führung, Schule und Erziehung entwickelt, die auf der Lösungsfokussierung aufbauen. 

Ben Furman wird live Gespräche mit Klienten zeigen. Die Gespräche finden in Englisch statt (ohne Übersetzung). Austausch und Diskussionen finden in der Sprache statt, die am besten passt (language mode: Jaqun parle sa langue).

Das Seminar ist Teil der MASTER SERIES des Istituto.

Überblick

Worum geht es?

Ben Furman sagt von sich selbst, er sei schon immer ein „Sammler von Fragen gewesen, wie ein Zauberer, mit einer grossen Truhe voller guter Tricks.“ Andere sagen, er sei ein "Verpackungsmeister", der gute Ideen so verpackt, dass sie leicht übernommen, gelernt und angewandt werden. 

In diesem Seminar wird uns Ben Furman einen Blick in seine „Schatztruhe der Fragen“ werfen lassen und uns die Möglichkeit geben, den  "Verpackungsmeister" live zu erleben. Er wird Gespräche mit Klienten führen und mit den Teilnehmenden erforschen, was davon für die Klientin passte und was für dich passt und du selbst in deinen Gesprächen anwenden kannst. Das Seminar hat einen experimentellen Forschungscharakter.

Für Ben ist lösungsfokussierte Gesprächsführung die Kunst, gute Fragen zu stellen. Damit meint er Fragen, die irgendwie helfen, eine Idee zu entwickeln, was die Klientin selbst tun kann, um ihre Probleme zu lösen oder ihre Ziele zu erreichen. „Es gibt Fragen, die dich schwer und pessimistisch machen und es gibt Fragen, die dich optimistisch und kooperativer mit anderen Menschen machen. Fragen sind also etwas sehr Interessantes,“ sagt Ben. „Ich glaube, alle haben schon gute Fragen. Ich frage die Leute gern, welche Fragen hast du?“ 

„Du kannst miterleben, dass, wenn du solche Fragen stellst, die Leute ein kleines bisschen energiereicher, kraftvoller, reicher an Ideen werden und mehr Vertrauen in sich selbst haben. Ich glaube, darum geht’s.“ 

„Wenn ich gute Fragen stelle, beginnen sie ihr Mindset zu ändern. Unser Job ist es, dass sie wieder kreativ werden.“ 

Interview mit Ben Furman an der EBTA-Conference in Sofia 2018 auf YouTube.

Nutzen

Was bringt es?

Du erlebst wie ein Meister lösungsfokusssierte Gespräche führt. Du erweiterst deine Fähigkeiten zuzuhören und dein Repertoire an guten Fragen. Du wirst eleganter und wirkungsvoller bei deinen Gesprächen, sei es mit Einzelpersonen, Paaren, Familien, Teams oder Gruppen. Und du vergnügst dich und – vielleicht beginnst du in gewissen Aspekten deiner Arbeit oder deines Leben dein Mindset zu ändern. 

Zielgruppe

Für wen passt es?

Dieses Seminar ist ein Must für alle, die mit Lösungsfokussierung arbeiten oder mit dem Gedanken spielen, Lösungsfokussierung in ihre Tätigkeit zu integrieren – als Therapeut, Coach, Mediator*in, Beratende, Führungsperson, Lehrende und Erziehende – oder als Journalist*in, Verkäufer*in, Regisseur*in, Eltern oder ...

Inhalt

Wie funktioniert es?

In diesem Seminar werden liegt das Schwergewicht bei Demonstrationen von Ben. Er wird  Gepsräche mit Klienten führen. Die Teilnehmenden können als Klienten ihr Anliegen bringen und als reflecting team mitwirken. Ben wird sein Vorgehen kommentieren und erklären. Das Programm wird wesentlich von den Teilnehmenden mitgestaltet, je nach Interesse. Die Teilnehmenden sind eingeladen, eigene Themen und Anliegen mitzubringen.

Es kann um lösungsfokussierte Gespräche mit Kindern und Jugendlichen gehen (eines von Ben's Lieblingsfeld), oder um lösungsfokussierte Gespräche im Kontext von Teamentwicklung oder von Zusammenarbeit und Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Es kann um eine bessere Beziehung zu sich selbst und zu anderen gehen oder um Fragen von Erziehung,  Führung und Organisationsentwicklung. Alle Anliegen sind willkommen.

Leitung

Ben Furman ist Psychiater, Psychotherapeut und Mitbegründer des Helsinki Kurztherapiezentrums und gilt als international anerkannter Experte für lösungsfokussierte Therapie, Coaching und Organisationsentwicklung. Sein Buch "Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben" zählt zu den 100 Meisterwerken der Psychotherapie. Ben hat mehrere Verfahren für Lösungsfokussierte Beratung entwickelt und beschäftigt sich unter anderem mit lösungsfokussierter Erziehung in seinem Programm "Kids' Skills", mit lösungsfokussierter Teamentwicklung mit seinem Programm "re-teaming", mit lösungsfokussierter Führung und Selbstführung und mit lösungsfokussiertem Coaching und Beratung.

Persönliche Website von Ben Furman