Newsletter Nr. 9

Juni 2019

Neues aus dem Istituto

Liebe Freundinnen und Freunde des Istituto
Liebe Leserin, lieber Leser

Jetzt ist der Sommer da. Am Morgen füllen wir das Istituto mit frischer Morgenluft und dann schattieren wir mediterran. Durch die Sommerwärme hindurch geben wir einen spaltbreit freie Sicht auf den Herbst und auf zwei Möglichkeiten zur Anbahnung eines Ligawechsels in der Kommunikation – und für ganz Neugierige gibt es einen Blick auf zwei Herbstüberraschungen.

4. Toxische Konflikte und die Fähigkeit, es nicht soweit kommen zu lassen - mit Godehard Stadtmüller
eine Entdeckung – sofort anmelden

Viel Spass beim Lesen.

Marco, Franziska, Brigitta und Oliver

1. Hören Sie auf nett zu sein, seien Sie ehrlich - Mindset ändern lassen

Einführung, Refresh, Vertiefung

Ein An-Bahnungs-Seminar mit Marco Ronzani, dem Erfinder der gewaltfreien lösungsfokussierten Kommunikation Achtung: Ehrlich sein heisst nicht einfach sagen, was man denkt. Ganz im Gegenteil: Anstatt zu sagen, was Sie gerade Beurteilendes denken, erzählen Sie ehrlich, was Sie im Moment hören und sehen und wie es Ihnen dabei emotional geht; dann lassen Sie sich überraschen, was Ihr Gegenüber hört und sieht und wie es ihr oder ihm dabei geht. Im lösungsfokussierten Stil achten Sie dabei mehr auf das, was verbindet als das, was trennt. Anstatt beurteilende Gedanken herum zu schicken und sich womöglich darüber zu streiten, wer recht hat und wer schuld ist, tauschen Sie sich über Ihre verschiedene Sicht der Welt aus und erkennen Sie darin die Chancen für Beide. Sie werden merken, es gibt fast nichts Interessanteres als unterschiedliche Weltsichten und darin verborgene Möglichkeiten. Quasi als Nebenwirkung nicht-beurteilender, mitfühlender Kommunikation entstehen Kooperation und tragfähige Beziehungen. Neugierde auf die Sicht der Anderen und gemeinsamer Möglichkeiten ist der Treibstoff kooperativer Kommunikation. Beginnen Sie mit dem Aufstieg in die Liga der nicht-beurteilenden Kommunikation und melden Sie sich an, bevor es wieder einmal zu spät ist!

2. Hören Sie auf, sich für Probleme zu interessieren, (er)finden Sie Lösungen - Erfolg erfolgen lassen

Ausbildung mit Marco Ronzani, Franziska von Blarer und Peter Szabó

Achtung: Sich nicht für Probleme zu interessieren heisst nicht positiv denken, die relevanten Tatsachen ausblenden und kein Mitgefühl haben. Ganz im Gegenteil: Anstatt positiv zu denken, klären Sie sorgfältig, welche Tatsachen zur Aufgabe gehören und woran Sie und die Anderen erkennen werden, dass die Aufgabe gelöst ist. Anstatt sich dafür zu interessieren, warum etwas nicht funktioniert (Problem) und sich womöglich in endlosen Differenzierungen und Diskussionen verlieren, tauschen Sie sich darüber aus, wie etwas funktioniert oder funktionieren würde, wenn es gelöst ist und wer was wie macht, wenn es funktioniert. Lösungsfokussierte Kompetenz heisst die Sprache zu beherrschen, mit der Lösungen analysiert und erfunden werden; diese Sprache ist eine andere als die, mit der Probleme analysiert und gelöst werden. Sie werden merken, es gibt fast nichts Interessanteres, als zusammen bestehende Lösungen zu analysieren und neue zu erfinden. Und als Nebenwirkung entstehen Erfolg und Innovation. Neugierde auf Lösungen ist der Treibstoff kooperativer Erzeugung von Lösungen. Steigen Sie jetzt in die obere Liga der lösungsfokussierten Gesprächsführung auf und melden Sie sich an, bevor es für dieses Mal zu spät ist!:

»Zur Ausschreibung und Anmeldung«

3. Der Klimawandel und die Fähigkeit sich neu einzustellen – Verankert im Bodenlosen

Eine kooperative Er-Forschung mit Peter Szabó, Marco Ronzani und denen die da sind

Achtung: Dieses Seminar hatte ursprünglich den Namen: Don't panic – nothing is under control. Tatsächlich könnte das Seminar herausfordernd sein, weil wir uns bemühen werden, dem ins Auge zu sehen, um das es beim Klimawandel bei jeder und jedem von uns auch noch gehen könnte. Peter Szabó, einer der weltweit bekanntesten Coaches und zusammen mit Insoo Kim Berg der Entwickler des lösungsfokussierten Coachings beschäftigt sich mit der Fähigkeit des Menschen, sich auf Neues einzustellen, und wie das im Umgang mit dem Unbekannten und Unerwünschten des Klimawandels genutzt werden kann. Sie werden merken, dass die Mitwirkung an der Er-Forschung Ihre Robustheit, Resilienz und Antifragilität gegenüber unerwartet Unerwünschtem steigert.

»zur Ausschreibung und Anmeldung«

4. Toxische Konflikte und die Fähigkeit, es nicht so weit kommen zu lassen

Ein Ent-Deckungs-Seminar mit Dr. med. Godehard Stattmüller

Achtung:Paradoxerweise werden wir uns an einem auf radikale Lösungsfokussierung spezialisierten Institut mit einem Problem höchster Gefährlichkeit beschäftigen: Toxische Konflikte. Sie kennen das wahrscheinlich: Einfache Konflikte entgleisen, werden destruktiv und geradezu toxisch. Es geht um Konflikte, die – vergleichbar mit hohem Blutdruck – nicht direkt wahrgenommen werden und höchst gefährlich sein können. Der für seine scharfsinnigen Gedanken und unkonventionellen Vorgehensweisen bekannte Godehard Stadtmüller hat sich als Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie und Chefarzt der Adula- Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik intensiv mit toxischen Konflikten in Beziehungen und Organisationen beschäftigt. Wir haben ihn dafür gewonnen, uns während 2 Tagen mit der Wahrnehmung, Behandlung, Prävention und Immunisierung toxischer Konflikte vertraut zu machen. Sie werden merken, dass Ihre Handlungsfähigkeit steigt und Sie und Ihre Kunden sicherer werden und geschützter sind. Melden Sie sich sofort an, wenn Sie dabei sein wollen.

»Zur Ausschreibung und Anmeldung« 

Surprise surprise – Nothing is under control

Der Klimawandel und das, worum es auch noch gehen könnte. Start: 5. August 2019

Dauer

2 Tage

Daten

Mo-Di 5.–6. August 2019

Ort

Basel

Zeit

Beginn 9 Uhr, Ende 17 Uhr

Preis

CHF 780.–

Inhalt

Selbstmanagement, Systemisches Denken, Lösungsfokussierung

Gewaltfreie lösungsfokussierte Kommunikation Einführung

Start: 16. August 2019

Dauer

2 Tage

Daten

Fr–Sa 16.–17. August 2019

Ort

Basel

Zeit

Beginn 9 Uhr, Ende 17 Uhr (Samstag 16 Uhr)

Preis

CHF 780.–

Inhalt

Führung, Coaching, Teamentwicklung, Gewaltfreie Kommunikation, Selbstmanagement, Konfliktmanagement

Lösungsfokussierte Kompetenz

Start 2. September 2019

Dauer

11 Tage

Daten

Mo–Mi 2.–4. September 2019 (M 1)
Do–Sa 17.–19. Oktober 2019 (M 2)
Do–Fr 14.–15. November 2019 (M 3) (separat buchbar)
Mo–Mi 16.–18. Dezember 2019 (M 4)

Ort

Basel

Zeit

jeweils 9–17 Uhr (Samstags bis 16 Ihr)

Preis

CHF 5'390.–
inklusive Seminarunterlagen und Pausenverpflegung

Inhalt

Lösungsfokussierung, Einstellungsänderung, Verhandeln, Führung, Coaching, Mediation, Konfliktmanagement, Teamentwicklung

Toxische Konflikte 2019 - Auflösung, Prävention, Immunisierung

Start: 21. September 2019

Dauer

2 Tage

Daten

Sa-So 21.–22. September 2019

Ort

Basel

Zeit

Beginn 9 Uhr, Ende 17 Uhr (Sonntag 16 Uhr)

Preis

CHF 780.–

Inhalt

Konfliktmanagement, Mediation, Coaching, Teamentwicklung, Führung, Familie